Startseite | Textversion | Impressum

ARS CANTICA- Chormusik meisterlich!

Montag, 26. Juni 2017 - 20:00 Uhr
Wir sind auch die nächsten 5 Jahre MEISTERCHOR

Insgesamt 36 Chöre stellten sich beim Leistungssingen der Stufe A (Meisterchorsingen) am 24. und 25. Juni 2017 im Arnsberger Kulturzentrum einer vierköpfigen Jury. Der Chorverband NRW hatte die Sauerländer mit der Durchführung beauftragt und Nicole Kupitz, Vorsitzende des Kreischorverbandes Arnsberg, versprach im Vorfeld ein „wahnsinniges Niveau“ der Chormusik. Teil dieses Wahnsinns waren wir am Samstag.
Unter dem Vorsitz der Landeschorleiterin Claudia Rübben-Laux waren auch Willi Kastenholz und Michael Blume vom Musikrat des Chorverbandes, sowie Dion Ritten aus Kerkrade/NL die Personen, die es zu überzeugen galt.
Unseren Auftritt hatten wir am frühen Samstagabend. Die vielen positiven Reaktionen des Publikums ließen schon auf eine gute Bewertung hoffen. Ganz besonders auf eine Meinung, neben der der Jury, waren wir gespannt. Der Schöpfer von einem der dargebotenen Stücke saß auch im Publikum. Gerd Sorg, Komponist aus Heiligenhaus, wollte sich direkt von der Umsetzung seines Werkes „Liebe für Juwelen“ überzeugen und war einer der ersten Gratulanten. Die Jury war am Schluss ebenfalls überzeugt und vergab für alle vier Stücke die Bestnote „sehr gut“. Damit dürfen wir auch die nächsten 5 Jahre den Zusatz „Meisterchor des Chorverbandes NRW“ tragen.
Neben dem Leistungssingen ist das 20-jährige Bestehen des Chores in diesem Jahr zentraler Punkt der Arbeit. Aus zeitlichen Gründen wird das Jubiläumskonzert aber erst im Januar 2018 stattfinden. Die Vorbereitungen beginnen mit der nächsten Probe, um auch dann in Langenberg ein „wahnsinniges Niveau“ der Chormusik bieten zu können.

Donnerstag, 22. Juni 2017 - 13:22 Uhr
Live dabei sein!

Wer uns gerne beim Meisterchorsingen erleben möchte, aber keine Zeit und Gelegenheit hat nach Arnsberg zu fahren, kann das über den CV NRW Live Stream tun.
Samstag, 24. Juni 2017, ab ca. 12:25 bis ca. 21:00 Uhr und
Sonntag, 25. Juni 2017, ab ca. 10:00 bis ca. 21:00 Uhr
wird das Singen übertragen.
Wir sind am Samstag um 18:00 dran!!

Überschrift klicken - dann werden Sie auf den Live-Stream weitergeleitet.

Montag, 8. Mai 2017 - 13:21 Uhr
Auf dem Weg zum Titelerhalt

Der Velberter Männerchor „Ars Cantica“ feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. Und das wichtigste Ziel des Jahres ist der Erhalt des Status als Meisterchor des Chorverbandes NRW. Dazu müssen sich die 11 Sänger im Juni nach 5 Jahren wieder einer Jury stellen und beweisen, dass sie den Titel noch immer verdienen.
Eine erste Einschätzung, ob dieses Ziel gelingen kann, wurde am letzten Sonntag, 07. Mai 2017 im Rahmen eines Liederabends mit den Sangesfreunden des MGV "Heimatklänge" Heiligenhaus ermittelt. Das Programm für das Leistungssingen wurde das erste Mal vor Publikum aufgeführt.
Die größte Besonderheit dabei war aber, dass der Komponist von einem der Lieder die zum Erhalt des Titels beitragen sollen, auch im Publikum anwesend war. Der Heiligenhauser Komponist Gerd Sorg konnte sich so direkt von der Umsetzung seines Werkes „Liebe für Juwelen“ überzeugen.
Im Anschluss an den Auftritt des Meisterchores, zeigte sich der Musiker sehr zufrieden, und bestätigte den Sängern, dass sie das Stück in seinem Sinne umgesetzt haben. Auch die anderen 3 Stücke sind aus seiner Sicht ein sehr guter Schritt zum erneuten erreichen des Titels „Meisterchor“.
Der Chorverband NRW hat den Kreischorverband Arnsberg mit der Durchführung des Leistungssingens der Stufe A (Meisterchorsingen) für das Jahr 2017 beauftragt. Der KCV Arnsberg ist stolz dieses Topevent des Chorgesangs in NRW bereits zum siebten Mal ausrichten zu dürfen. Die Veranstaltung findet am 24. und 25. Juni 2017 im Kulturzentrum im Arnsberger Stadtteil Neheim-Hüsten statt. 37 angemeldete Chöre werden sich der vierköpfigen Jury unter dem Vorsitz der Landes-chorleiterin Claudia Rübben-Laux stellen. Weitere Juroren sind Willi Kastenholz und Michael Blume vom Musikrat des Chorverbandes, sowie Dion Ritten aus Kerkrade/NL. Die Velberter Sänger sind am Samstag der vorletzte Chor der sich dem Urteil der Jury stellen darf.
Die Reaktionen des Komponisten und nicht zuletzt des Publikums lassen den Männerchor aber mit viel Zuversicht ins Sauerland fahren.

Donnerstag, 28. April 2016 - 22:05 Uhr
Am 01.05.2016 gehts los!!

Und damit ist das Programm "aus dem Sack gelassen"

Sonntag, 13. März 2016 - 09:42 Uhr
Mit Hausmusik zurück in die Heimat

Unter Hausmusik versteht man das Musizieren in der Familie, in der Schule und in anderen sozialen Gemeinschaften. Signifikant ist hierbei eigentlich die musikalische Betätigung in einem nicht öffentlichen Rahmen. Der Begriff Heimat verweist zumeist auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird er auf den Ort angewendet, in den ein Mensch hineingeboren wird und der so Identität, Charakter, und Mentalität prägen kann.
Der Meisterchor Ars Cantica sieht sich als eine soziale Gemeinschaft, die bereits seit 19 Jahren zusammen musiziert. Allerdings gerne auch im öffentlichen Rahmen und dies dann bevorzugt im Bürgerhaus Langenberg, wo die Konzertgeschichte von Ars Cantica im Jahr 2001 begann. Nun schließt sich der Kreis und die elf Sänger werden, stellvertretend für die Chormusik in Velbert, den Chorgesang in dieses Haus zurückbringen. Diese Form der Musik ist bereits seit Eröffnung des Bürgerhauses im Jahr 1916 ein fester Bestandteil des Konzertprogrammes.
Der Männerchor Ars Cantica gilt als fester Bestandteil des Velberter Kulturlebens, wenn es um ausgefallenen und facettenreichen Männerchorgesang geht. Die traditionellen Inhalte der gesungenen Männerchorliterartur sind auch gerne entsprechend: Heimatland, der deutsche Wald, Lieder vom goldenen Rebensaft und von der Liebe. In den Liedern zieht man als „Musikant“ oder „Jäger“ durch die Lande – und fühlte sich frei wie ein „Zigeuner“.
Noch mehr Heimat wird durch das Pfarrorchester St. Michael und Paulus vermittelt, welches auch unter anderem in Langenberg zu Hause ist. Unter der musikalischen Leitung von Micheal Smetten werden die Akteure so am 1. Mai 2016 ab 18:00 Uhr im großen Saal Heimatgefühle mit Hausmusik verbinden und ein buntes Programm, ganz im Sinne der Tradition des Hauses, zum Abschluss der Festwochen zur Wiedereröffnung des Historischen Bürgerhauses Langenberg bieten.
Eintrittskarten gibt es bei den lokalen Vorverkaufsstellen in Velbert und Online unter www.neanderticket.de für den Preis von 5 Euro, plus Vorverkaufsgebühr.

Ältere Beiträge

Anmelden